augenlasern turkei

 

Augenlasern Türkei – ReLEx SMILE

Zeitgemäßes, schmerzfreies ReLEx® SMILE Augenlasern

ReLEx® SMILE ist die innovativste Form des Augenlaserns und das erste schmerzfreie minimalinvasive Augenlaserverfahren. Bei der Korrektur mit dem ReLEx-SMILE-Augenlasern bleibt die Hornhaut bis auf einen winzigen Schnitt von 2 – 3 mm intakt. Zahlreiche Studien belegen, dass sanftes Augenlasern mit ReLEx® SMILE der LASIK und Femto-LASIK in Bezug auf Sicherheit und Stabilität des Auges überlegen ist und weniger Nebenwirkungen hat. Es ist sogar für Patienten mit höheren Fehlsichtigkeiten, dünnerer Hornhaut oder trockenen Augen geeignet. Aus diesem Grund ist es bei uns das Augenlaserverfahren Nr. 1 bei Patienten mit Kontaktlinsenproblemen.

ReLEx SMILE – Kosten, Risiken und Operationsablauf

Das ReLEx SMILE-Verfahren (Small Incision Lenticule Extraction) ist eine der neuesten Augenlasermethoden. Sie ist seit 2008 in Deutschland zugelassen und wurde von Prof. Dr. Walter Sekundo und Prof. Dr. Marcus Blum in Zusammenarbeit mit der Carl Zeiss Meditec AG entwickelt. Das Verfahren hat sich seither weltweit etabliert: Im Jahr 2017 wurden mehr als 10 Prozent aller globalen Laseroperationen zur Korrektur von Fehlsichtigkeit mit der SMILE-Methode durchgeführt.

ReLEx SMILE – Anwendung und Eignung

Das ReLEx SMILE-Augenlasern wird sowohl für die Korrektur einer Hornhautverkrümmung (Astigmatismus) als auch von Kurzsichtigkeit (Myopie) angewandt. Es handelt sich um eine besonders schonende und schmerzfreie Weiterentwicklung der LASIK-Methode. Aus diesem Grund eignet sich ReLEx SMILE vor allem für Patienten und Patientinnen mit einer hohen Fehlsichtigkeit oder mit sehr trockenen Augen, für die andere Operationsverfahren nicht infrage kommen.

ReLEx SMILE-Behandlung: Ablauf während und nach der Operation

relex smile mapa

Eine Augenlaseroperation findet stets ambulant am betroffenen Auge statt. Anders als bei der LASIK-Methode erfordert das ReLEx SMILE-Verfahren nicht das Ablösen der obersten Hornhautlamelle (Flap). Stattdessen erfolgt lediglich ein zwei bis drei Millimeter langer Schnitt in die Hornhautschicht.

Der Femtosekunden-Augenlaser arbeitet dabei im Inneren der Hornhaut. Ein kleines Stück der Hornhaut (Lentikel) wird präpariert und durch die Schnittöffnung entfernt. Der namensgebende Fachbegriff für diesen Vorgang lautet “Refraktive Lentikel-Extraktion” – kurz ReLEx. Anschließend wird die Korrektur der Fehlsichtigkeit vorgenommen. In der Regel dauert der Prozess ungefähr fünf Minuten je Auge.

Die Behandelten sind nach diesem minimalinvasiven Eingriff kaum eingeschränkt. Das Sehvermögen des betroffenen Auges kann in den ersten Stunden noch etwas beeinträchtigt sein. Dennoch sind alltägliche Tätigkeiten wie Duschen oder Sporttreiben schnell wieder durchführbar. Der Erfolg der Behandlung ist meist bereits am nächsten Tag zu bewerten und die gewünschte Brechkraft des Auges hergestellt. Innerhalb der nächsten Wochen können sich die Feinheiten noch einstellen.

 

livhospital

Ulus Liv Krankenhaus

Kurz nach der Eröffnung des Liv Hospital Ulus erhielt es das Joint Commission International (JCI) mit amerikanischem Ursprung, das wichtigste internationale Akkreditierungszertifikat für Gesundheit, und das TÜV, das europäische ISO-Zertifikat. Nach 7 Jahren mit medizinischen Abteilungen, Technologie, Fachpersonal und der Hingabe an den Wert, den es dem menschlichen Leben beimisst, hat es sich in kurzer Zeit zu einem Referenzzentrum für Gesundheit entwickelt.

Das Liv Hospital, das von der Selbstheilungsfähigkeit des menschlichen Körpers inspiriert wurde, weiß, dass die größte Behandlung seit dem ersten Tag ihrer Eröffnung mit Frieden begann und sich weiterhin mit einem personalisierten Behandlungsschwerpunkt weiterentwickelt. Das Liv Hospital Ulus / Istanbul verfügt mit einem patientenorientierten Ansatz, angesehenem Arztpersonal, medizinischem Personal, medizinischer Infrastruktur und Technologie aus 154 Betten, 8 Operationssälen und 50 Kliniken auf einer 30.000 Quadratmeter großen geschlossenen Fläche. Tadelloses Servicekonzept, das Konzept der Gesundheit ist keine Krankheit, die die Haltung des Live-Krankenhauses betont. Die türkische Gesundheitsvision zielt darauf ab, die Institution zu sein, die die internationale Arena repräsentiert. Es bietet auch den besten Service und die besten Lösungen zur Steigerung der Lebensqualität.

Das medizinische Personal des Liv Hospital, das seine Studien zum privaten Gesundheitssektor auf einer wissenschaftlichen Plattform aufbaut und seine medizinischen Ergebnisse mit den besten Zentren der Welt vergleicht, bezieht seine Stärke aus den Top-Spezialitäten der Abteilungen. Als Liv Hospital bieten wir unseren Gästen qualitativ hochwertige Gesundheitsdienstleistungen und führen gleichzeitig wissenschaftliche Studien und Forschungen durch. Wir unterzeichnen wichtige Kooperationen mit einer Reihe renommierter Universitäten und Forschungskrankenhäuser in der Türkei und im Ausland. Dies erforderte einen spezifischeren Behandlungsansatz und die Einrichtung spezieller Einheiten innerhalb der Kliniken. Das Liv Hospital Team wird weiterhin Licht in verschiedene Themen bringen und auf diesem Weg führend sein.

aliofluoglu

Asst. Prof. Dr. Ali Nihat Ofluoglu

Er schloss 1986 sein Studium an der medizinischen Cerrahpasa-Fakultät der Universität Istanbul ab. Von 1992 bis 1996 absolvierte er seine Spezialisierung in Augenheilkunde und Chirurgie an der Universität Wien, Österreich. Er erhielt seine Äquivalenz von der Medizinischen Fakultät der Universität Istanbul. Von 1997 bis 2014 war er Direktor der Augenklinik am Deutschen Krankenhaus Taksim. Von 2014 bis 2018 arbeitete er als Assistenzprofessor an der Augenklinik der Yeni Yüzyıl Universität Istanbul. Seit 2014 führt er seine eingene Praxis.

Mitgliedschaften:
ASCRS (Amerikanische Gesellschaft für Katarakt und refraktive Chirurgie)
ESCRS (Europäische Gesellschaft für Katarakt- und Refraktivchirurgen)
TOD (Türkische Gesellschaft für Ophthalmologie).

Fremdsprachen
Er spricht Deutsch und Englisch

Operationen
Er ist besonders erfahren in der Kataraktchirurgie und in Laseroperationen. Er führte Excimer-Laser bei 30.000 und Kataraktoperationen bei 8000 durch.

d4
d3
d2
d1

Dedeman Hotels

Hotelinformation;

Dieses moderne Hotel befindet sich in einem modernen Turm, 4 km vom Palast Dolmabahçe und 9 km von der berühmten Hagia Sophia entfernt.
Die freundlichen Zimmer verfügen über WIFI, einen Flachbild-TV und eine Minibar. Die Luxuszimmer verfügen über Tee- und Kaffeemaschinen. Die Suiten verfügen über einen Sitzbereich oder ein Wohnzimmer und die meisten über einen Whirlpool. Die Luxus-Suiten verfügen über Saunen und Essbereiche. Einige Zimmer bieten Zugang zu den Lounges mit Erfrischungen wie Getränken, Snacks und abendlichen Snacks. Der Zimmerservice ist rund um die Uhr verfügbar.
Frühstück und Parken sind kostenlos. Es verfügt über ein Luxusrestaurant und eine stilvolle Bar auf dem Dach. Zu den weiteren Einrichtungen zählen ein Innenpool, ein Fitnessraum, eine Saftbar und ein Spa.

Dedeman Hotels & Resorts International bietet jeden Tag die gleiche erstklassige Servicequalität, denn unser Ziel ist es, alle Gäste, die Dedeman Hotels besuchen, mit traditioneller Dedeman-Gastfreundschaft zu begeistern. Mit mehr als 45 Jahren Erfahrung in der Türkei und international bietet Dedeman Hotels & Resorts International seinen Geschäftspartnern eine vielversprechende Zukunft durch einen professionellen Ansatz im Hotelmanagement und eine starke Marke mit einem hohen Bekanntheitsgrad. Dedeman ist bestrebt, die Welt als größte internationale Hotelkette in der Türkei zu verbessern, zu erweitern und erfolgreich zu beherbergen.

ReLEx SMILE

Die Augenlaser-Methode ReLEx SMILE von Zeiss (small incision lenticule extraction) ist ein neues Verfahren der refraktiven Laserchirurgie nach PRK und LASIK. Bei der SMILE-Methode wird ein Hornhautlentikel durch einen Femtosekundenlaser heraus geschnitten. Dieser muss dann manuell entfernt werden. Dieses Verfahren ist von der Heilungszeit ähnlich der LASIK, jedoch gestaltet sich eine Nachkorrektur schwieriger und wird als PRK an der Oberflache durchgeführt.

Augenlasern der neuen Generation

Die SMILE-Methode (Small Incision Lenticule Extraction) ist die Augenlaserbehandlung der neuen Generation: effektiv und schonend zugleich. Inzwischen wurde die SMILE bereits über 550.000 mal von über 800 Augenchirurgen weltweit erfolgreich angewandt.

SMILE bietet die Möglichkeit, die biomechanische Stabilität der oberen Hornhautschichten zu erhalten und das Auftreten des Dry-Eye-Syndroms deutlich zu verringern.

Vorteile

  • minimal-invasiv
  • Sanft und sicher
  • Schnelle Heilung
  • bei trockenen Augen und dünner Hornhaut möglich

Nachteile

  • keine Nachkorrekturen möglich, müsste Femto-LASIK oder transPRK nachgelasert werden
  • nötige Beschaffenheit der Hornhaut nicht mehr garantiert
  • nach Andocken am Auge ist ein Nachjustieren des Lasers nicht mehr möglich
  • Inkomplette Schnitte
  • Ansaugverlust
  • Gewebefalten, Sehschwankungen
  • Epitheleinwachsungen

Die Augenlaser-SMILE-Methode (Small Incision Lenticule Extraction) ist die neuste Generation der refraktiven Laserchirurgie nach PRK und LASIK. SMILE bedeutet: Hochpräzise. Minimal-invasiv. Sicher.

ReLEx SMILE: Die innovative Operations-Technologie

Mit dem Femtosekundenlaser VisuMax® der Firma Carl Zeiss Meditec erzeugt der Operateur zunächst in die intakte Hornhaut eine dünne Hornhautlinse, das sogenannte Lentikel, und anschliessend einen kleinen Zugang als minimalinvasiven Tunnel. Über diesen Tunnel entnimmt der Operateur vorsichtig das Lentikel. 

 

Sie werden sich wundern, wie schnell es vorbei ist! Ein kurzer Blick auf die Uhr wird zeigen, dass Sie schon jetzt besser als vor der Operation ohne Brille sehen! Das besondere Plus bei der SMILE ist, dass die Hornhaut bei der Durchführung der Korrektur ihre natürliche Struktur behält. Die Studien beweisen, dass die Hornhautgewebestabilität nach SMILE am besten bewahrt bleibt. Darüber hinaus ist die SMILE in puncto Komfort nach der OP absolut unschlagbar: in der Regel spüren Sie bereits nach 2 Stunden nichts mehr am Auge.

 

Im Vergleich hierzu wird bei der LASIK und Femto-LASIK als erstes ein dünnes Hornhautläppchen, der sogenannte Flap, präpariert. Der Flap wird zurückgeklappt und die darunterliegenden Hornhautschichten werden entsprechend des Ausmasses der Kurzsichtigkeit mit einem Excimer-Laser computergesteuert abgetragen (punktförmig verdampft). Bei diesem Verfahren kann das Fremdkörpergefühl 5 bis 7 Stunden nach der Operation anhalten.

ReLEx® SMILE ist das erste minimalinvasive und schmerzfreie Augenlaserverfahren

ReLEx® SMILE steht für Small Incision Lenticule Extraction. Bei diesem Augenlaserverfahren präpariert der Femtosekundenlaser ein dünnes Hornhautscheibchen (Lentikel) im Innern der Hornhaut, um die Fehlsichtigkeit zu korrigieren. Anschließend entfernt der Operateur das Lentikel durch eine minimale Öffnung von nur 3 mm. Eine großflächige Öffnung der oberen Hornhautschicht (Flap) ist nicht mehr notwendig. Deshalb gibt es kaum Einschränkungen nach dem Augenlasern, 20 Minuten nach dem Eingriff ist sogar Sport möglich und Duschen ist ebenfalls erlaubt. Mit dem Augenlaserverfahren ReLEx SMILE lässt sich Kurzsichtigkeit bis max. –10 dpt (bei ausreichender Hornhautdicke) und Hornhautverkrümmung bis zu 5 dpt korrigieren.

Operationsablauf

Vorbereitung

Da das Tragen von Kontaktlinsen die Form Ihrer Hornhaut beeinflussen kann, sollten Sie mehrere Wochen vor der Operation auf Ihre Kontaktlinsen verzichten.

 

Behandlungstag

Beginnen Sie diesen Tag mit Ihren üblichen Routinen. Das lässt Sie zur Ruhe kommen. Reinigen Sie Ihren Augenbereich besonders gründlich und achten Sie darauf, am Tag vor der Behandlung und am Behandlungstag selbst keine kosmetischen Produkte wie Gesichtscremes, Make-Up oder Parfums zu benutzen. Sie können Ihren ganz normalen Ess-und Trinkgewohnheiten nachgehen. Auf übermässiges Rauchen sollten Sie jedoch verzichten. Tragen Sie am besten bequeme Kleidung, in der Sie sich wohl fühlen.

 

In der Praxis

Der Eingriff findet ambulant statt und dauert für beide Augen im Schnitt 20 Minuten. Etwas Aufregung und Nervosität sind dabei ganz normal. Sollten Sie sich zu unruhig fühlen, erhalten Sie auf Wunsch eine Beruhigungstablette. Vor dem Eingriff gehen wir gemeinsam noch einmal alle Daten durch, bevor dann das erste Auge mit Tropfen betäubt wird. Damit Sie während der Operation nicht zwinkern wird ein Lidöffner eingesetzt und das andere Auge abgedeckt. Als nächstes wird Ihr Auge mithilfe eines individuell angepassten Kontaktglases ganz sanft fixiert. Mit dem Femtosekunden-Laser VisuMax® wird dann der Lentikel und ein winziger Tunnelschnitt (2 bis 2.5mm) in der Hornhaut erzeugt. Ist dies geschehen, präpariert der Operateur den Lentikel frei und zieht ihn heraus. Während dieses Vorgangs sehen Sie einen hellen Punkt, spüren jedoch kaum etwas. Nach dem Eingriff schließt sich der winzige Tunnel-Schnitt von selbst. Es sind keine weiteren postoperativen Massnahmen notwendig. Lassen Sie sich nach der Operation am besten von Familie oder Freunden abholen, da Sie nach der Behandlung selbst nicht Auto fahren dürfen. Zum Schutz Ihrer Augen empfehlen wir Ihnen, eine Sonnenbrille zu tragen.

 

Nach dem Eingriff

Achten Sie nach dem Eingriff darauf, nicht die Augen zu reiben. Für die Woche nach der Behandlung erhalten Sie von uns Augentropfen. Diese sollten Sie rund fünfmal täglich ins behandelte Auge träufeln. Bei Bedarf erhalten Sie von uns zusätzlich künstliche Tränen. Bereits nach zwei bis drei Tagen können Sie wieder arbeiten und sportliche Aktivitäten aufnehmen. Auf Hobbies wie Schwimmen oder Saunieren sollten Sie allerdings etwa drei bis vier Wochen verzichten, um das Risiko für Infektionen zu minimieren. Den Behandlungserfolg kontrollieren wir jeweils einen Tag, mehrere Tage und wiederum einige Wochen nach dem Eingriff. Sollten Sie Fragen haben, können Sie sich natürlich auch zwischenzeitlich an uns wenden.

4 2
8 1
85135ee0 1d32 419d 99df 39df300d68a6
ajii1 copy
bilal3
matthew2

    augenlasern turkei

     

    Augenlasern Türkei – ReLEx SMILE

    Zeitgemäßes, schmerzfreies ReLEx® SMILE Augenlasern

    ReLEx® SMILE ist die innovativste Form des Augenlaserns und das erste schmerzfreie minimalinvasive Augenlaserverfahren. Bei der Korrektur mit dem ReLEx-SMILE-Augenlasern bleibt die Hornhaut bis auf einen winzigen Schnitt von 2 – 3 mm intakt. Zahlreiche Studien belegen, dass sanftes Augenlasern mit ReLEx® SMILE der LASIK und Femto-LASIK in Bezug auf Sicherheit und Stabilität des Auges überlegen ist und weniger Nebenwirkungen hat. Es ist sogar für Patienten mit höheren Fehlsichtigkeiten, dünnerer Hornhaut oder trockenen Augen geeignet. Aus diesem Grund ist es bei uns das Augenlaserverfahren Nr. 1 bei Patienten mit Kontaktlinsenproblemen.

    ReLEx SMILE – Kosten, Risiken und Operationsablauf

    Das ReLEx SMILE-Verfahren (Small Incision Lenticule Extraction) ist eine der neuesten Augenlasermethoden. Sie ist seit 2008 in Deutschland zugelassen und wurde von Prof. Dr. Walter Sekundo und Prof. Dr. Marcus Blum in Zusammenarbeit mit der Carl Zeiss Meditec AG entwickelt. Das Verfahren hat sich seither weltweit etabliert: Im Jahr 2017 wurden mehr als 10 Prozent aller globalen Laseroperationen zur Korrektur von Fehlsichtigkeit mit der SMILE-Methode durchgeführt.

    ReLEx SMILE – Anwendung und Eignung

    Das ReLEx SMILE-Augenlasern wird sowohl für die Korrektur einer Hornhautverkrümmung (Astigmatismus) als auch von Kurzsichtigkeit (Myopie) angewandt. Es handelt sich um eine besonders schonende und schmerzfreie Weiterentwicklung der LASIK-Methode. Aus diesem Grund eignet sich ReLEx SMILE vor allem für Patienten und Patientinnen mit einer hohen Fehlsichtigkeit oder mit sehr trockenen Augen, für die andere Operationsverfahren nicht infrage kommen.

    ReLEx SMILE-Behandlung: Ablauf während und nach der Operation

    relex smile mapa

    Eine Augenlaseroperation findet stets ambulant am betroffenen Auge statt. Anders als bei der LASIK-Methode erfordert das ReLEx SMILE-Verfahren nicht das Ablösen der obersten Hornhautlamelle (Flap). Stattdessen erfolgt lediglich ein zwei bis drei Millimeter langer Schnitt in die Hornhautschicht.

    Der Femtosekunden-Augenlaser arbeitet dabei im Inneren der Hornhaut. Ein kleines Stück der Hornhaut (Lentikel) wird präpariert und durch die Schnittöffnung entfernt. Der namensgebende Fachbegriff für diesen Vorgang lautet “Refraktive Lentikel-Extraktion” – kurz ReLEx. Anschließend wird die Korrektur der Fehlsichtigkeit vorgenommen. In der Regel dauert der Prozess ungefähr fünf Minuten je Auge.

    Die Behandelten sind nach diesem minimalinvasiven Eingriff kaum eingeschränkt. Das Sehvermögen des betroffenen Auges kann in den ersten Stunden noch etwas beeinträchtigt sein. Dennoch sind alltägliche Tätigkeiten wie Duschen oder Sporttreiben schnell wieder durchführbar. Der Erfolg der Behandlung ist meist bereits am nächsten Tag zu bewerten und die gewünschte Brechkraft des Auges hergestellt. Innerhalb der nächsten Wochen können sich die Feinheiten noch einstellen.

     

    livhospital

    Ulus Liv Krankenhaus

    Kurz nach der Eröffnung des Liv Hospital Ulus erhielt es das Joint Commission International (JCI) mit amerikanischem Ursprung, das wichtigste internationale Akkreditierungszertifikat für Gesundheit, und das TÜV, das europäische ISO-Zertifikat. Nach 7 Jahren mit medizinischen Abteilungen, Technologie, Fachpersonal und der Hingabe an den Wert, den es dem menschlichen Leben beimisst, hat es sich in kurzer Zeit zu einem Referenzzentrum für Gesundheit entwickelt.

    Das Liv Hospital, das von der Selbstheilungsfähigkeit des menschlichen Körpers inspiriert wurde, weiß, dass die größte Behandlung seit dem ersten Tag ihrer Eröffnung mit Frieden begann und sich weiterhin mit einem personalisierten Behandlungsschwerpunkt weiterentwickelt. Das Liv Hospital Ulus / Istanbul verfügt mit einem patientenorientierten Ansatz, angesehenem Arztpersonal, medizinischem Personal, medizinischer Infrastruktur und Technologie aus 154 Betten, 8 Operationssälen und 50 Kliniken auf einer 30.000 Quadratmeter großen geschlossenen Fläche. Tadelloses Servicekonzept, das Konzept der Gesundheit ist keine Krankheit, die die Haltung des Live-Krankenhauses betont. Die türkische Gesundheitsvision zielt darauf ab, die Institution zu sein, die die internationale Arena repräsentiert. Es bietet auch den besten Service und die besten Lösungen zur Steigerung der Lebensqualität.

    Das medizinische Personal des Liv Hospital, das seine Studien zum privaten Gesundheitssektor auf einer wissenschaftlichen Plattform aufbaut und seine medizinischen Ergebnisse mit den besten Zentren der Welt vergleicht, bezieht seine Stärke aus den Top-Spezialitäten der Abteilungen. Als Liv Hospital bieten wir unseren Gästen qualitativ hochwertige Gesundheitsdienstleistungen und führen gleichzeitig wissenschaftliche Studien und Forschungen durch. Wir unterzeichnen wichtige Kooperationen mit einer Reihe renommierter Universitäten und Forschungskrankenhäuser in der Türkei und im Ausland. Dies erforderte einen spezifischeren Behandlungsansatz und die Einrichtung spezieller Einheiten innerhalb der Kliniken. Das Liv Hospital Team wird weiterhin Licht in verschiedene Themen bringen und auf diesem Weg führend sein.

    aliofluoglu

    Asst. Prof. Dr. Ali Nihat Ofluoglu

    Er schloss 1986 sein Studium an der medizinischen Cerrahpasa-Fakultät der Universität Istanbul ab. Von 1992 bis 1996 absolvierte er seine Spezialisierung in Augenheilkunde und Chirurgie an der Universität Wien, Österreich. Er erhielt seine Äquivalenz von der Medizinischen Fakultät der Universität Istanbul. Von 1997 bis 2014 war er Direktor der Augenklinik am Deutschen Krankenhaus Taksim. Von 2014 bis 2018 arbeitete er als Assistenzprofessor an der Augenklinik der Yeni Yüzyıl Universität Istanbul. Seit 2014 führt er seine eingene Praxis.

    Mitgliedschaften:
    ASCRS (Amerikanische Gesellschaft für Katarakt und refraktive Chirurgie)
    ESCRS (Europäische Gesellschaft für Katarakt- und Refraktivchirurgen)
    TOD (Türkische Gesellschaft für Ophthalmologie).

    Fremdsprachen
    Er spricht Deutsch und Englisch

    Operationen
    Er ist besonders erfahren in der Kataraktchirurgie und in Laseroperationen. Er führte Excimer-Laser bei 30.000 und Kataraktoperationen bei 8000 durch.

    d4
    d3
    d2
    d1

    Dedeman Hotels

    Hotelinformation;

    Dieses moderne Hotel befindet sich in einem modernen Turm, 4 km vom Palast Dolmabahçe und 9 km von der berühmten Hagia Sophia entfernt.
    Die freundlichen Zimmer verfügen über WIFI, einen Flachbild-TV und eine Minibar. Die Luxuszimmer verfügen über Tee- und Kaffeemaschinen. Die Suiten verfügen über einen Sitzbereich oder ein Wohnzimmer und die meisten über einen Whirlpool. Die Luxus-Suiten verfügen über Saunen und Essbereiche. Einige Zimmer bieten Zugang zu den Lounges mit Erfrischungen wie Getränken, Snacks und abendlichen Snacks. Der Zimmerservice ist rund um die Uhr verfügbar.
    Frühstück und Parken sind kostenlos. Es verfügt über ein Luxusrestaurant und eine stilvolle Bar auf dem Dach. Zu den weiteren Einrichtungen zählen ein Innenpool, ein Fitnessraum, eine Saftbar und ein Spa.

    Dedeman Hotels & Resorts International bietet jeden Tag die gleiche erstklassige Servicequalität, denn unser Ziel ist es, alle Gäste, die Dedeman Hotels besuchen, mit traditioneller Dedeman-Gastfreundschaft zu begeistern. Mit mehr als 45 Jahren Erfahrung in der Türkei und international bietet Dedeman Hotels & Resorts International seinen Geschäftspartnern eine vielversprechende Zukunft durch einen professionellen Ansatz im Hotelmanagement und eine starke Marke mit einem hohen Bekanntheitsgrad. Dedeman ist bestrebt, die Welt als größte internationale Hotelkette in der Türkei zu verbessern, zu erweitern und erfolgreich zu beherbergen.

    ReLEx SMILE

    Die Augenlaser-Methode ReLEx SMILE von Zeiss (small incision lenticule extraction) ist ein neues Verfahren der refraktiven Laserchirurgie nach PRK und LASIK. Bei der SMILE-Methode wird ein Hornhautlentikel durch einen Femtosekundenlaser heraus geschnitten. Dieser muss dann manuell entfernt werden. Dieses Verfahren ist von der Heilungszeit ähnlich der LASIK, jedoch gestaltet sich eine Nachkorrektur schwieriger und wird als PRK an der Oberflache durchgeführt.

    Augenlasern der neuen Generation

    Die SMILE-Methode (Small Incision Lenticule Extraction) ist die Augenlaserbehandlung der neuen Generation: effektiv und schonend zugleich. Inzwischen wurde die SMILE bereits über 550.000 mal von über 800 Augenchirurgen weltweit erfolgreich angewandt.

    SMILE bietet die Möglichkeit, die biomechanische Stabilität der oberen Hornhautschichten zu erhalten und das Auftreten des Dry-Eye-Syndroms deutlich zu verringern.

    Vorteile

    • minimal-invasiv
    • Sanft und sicher
    • Schnelle Heilung
    • bei trockenen Augen und dünner Hornhaut möglich

    Nachteile

    • keine Nachkorrekturen möglich, müsste Femto-LASIK oder transPRK nachgelasert werden
    • nötige Beschaffenheit der Hornhaut nicht mehr garantiert
    • nach Andocken am Auge ist ein Nachjustieren des Lasers nicht mehr möglich
    • Inkomplette Schnitte
    • Ansaugverlust
    • Gewebefalten, Sehschwankungen
    • Epitheleinwachsungen

    Die Augenlaser-SMILE-Methode (Small Incision Lenticule Extraction) ist die neuste Generation der refraktiven Laserchirurgie nach PRK und LASIK. SMILE bedeutet: Hochpräzise. Minimal-invasiv. Sicher.

    ReLEx SMILE: Die innovative Operations-Technologie

    Mit dem Femtosekundenlaser VisuMax® der Firma Carl Zeiss Meditec erzeugt der Operateur zunächst in die intakte Hornhaut eine dünne Hornhautlinse, das sogenannte Lentikel, und anschliessend einen kleinen Zugang als minimalinvasiven Tunnel. Über diesen Tunnel entnimmt der Operateur vorsichtig das Lentikel. 

     

    Sie werden sich wundern, wie schnell es vorbei ist! Ein kurzer Blick auf die Uhr wird zeigen, dass Sie schon jetzt besser als vor der Operation ohne Brille sehen! Das besondere Plus bei der SMILE ist, dass die Hornhaut bei der Durchführung der Korrektur ihre natürliche Struktur behält. Die Studien beweisen, dass die Hornhautgewebestabilität nach SMILE am besten bewahrt bleibt. Darüber hinaus ist die SMILE in puncto Komfort nach der OP absolut unschlagbar: in der Regel spüren Sie bereits nach 2 Stunden nichts mehr am Auge.

     

    Im Vergleich hierzu wird bei der LASIK und Femto-LASIK als erstes ein dünnes Hornhautläppchen, der sogenannte Flap, präpariert. Der Flap wird zurückgeklappt und die darunterliegenden Hornhautschichten werden entsprechend des Ausmasses der Kurzsichtigkeit mit einem Excimer-Laser computergesteuert abgetragen (punktförmig verdampft). Bei diesem Verfahren kann das Fremdkörpergefühl 5 bis 7 Stunden nach der Operation anhalten.

    ReLEx® SMILE ist das erste minimalinvasive und schmerzfreie Augenlaserverfahren

    ReLEx® SMILE steht für Small Incision Lenticule Extraction. Bei diesem Augenlaserverfahren präpariert der Femtosekundenlaser ein dünnes Hornhautscheibchen (Lentikel) im Innern der Hornhaut, um die Fehlsichtigkeit zu korrigieren. Anschließend entfernt der Operateur das Lentikel durch eine minimale Öffnung von nur 3 mm. Eine großflächige Öffnung der oberen Hornhautschicht (Flap) ist nicht mehr notwendig. Deshalb gibt es kaum Einschränkungen nach dem Augenlasern, 20 Minuten nach dem Eingriff ist sogar Sport möglich und Duschen ist ebenfalls erlaubt. Mit dem Augenlaserverfahren ReLEx SMILE lässt sich Kurzsichtigkeit bis max. –10 dpt (bei ausreichender Hornhautdicke) und Hornhautverkrümmung bis zu 5 dpt korrigieren.

    Operationsablauf

    Vorbereitung

    Da das Tragen von Kontaktlinsen die Form Ihrer Hornhaut beeinflussen kann, sollten Sie mehrere Wochen vor der Operation auf Ihre Kontaktlinsen verzichten.

     

    Behandlungstag

    Beginnen Sie diesen Tag mit Ihren üblichen Routinen. Das lässt Sie zur Ruhe kommen. Reinigen Sie Ihren Augenbereich besonders gründlich und achten Sie darauf, am Tag vor der Behandlung und am Behandlungstag selbst keine kosmetischen Produkte wie Gesichtscremes, Make-Up oder Parfums zu benutzen. Sie können Ihren ganz normalen Ess-und Trinkgewohnheiten nachgehen. Auf übermässiges Rauchen sollten Sie jedoch verzichten. Tragen Sie am besten bequeme Kleidung, in der Sie sich wohl fühlen.

     

    In der Praxis

    Der Eingriff findet ambulant statt und dauert für beide Augen im Schnitt 20 Minuten. Etwas Aufregung und Nervosität sind dabei ganz normal. Sollten Sie sich zu unruhig fühlen, erhalten Sie auf Wunsch eine Beruhigungstablette. Vor dem Eingriff gehen wir gemeinsam noch einmal alle Daten durch, bevor dann das erste Auge mit Tropfen betäubt wird. Damit Sie während der Operation nicht zwinkern wird ein Lidöffner eingesetzt und das andere Auge abgedeckt. Als nächstes wird Ihr Auge mithilfe eines individuell angepassten Kontaktglases ganz sanft fixiert. Mit dem Femtosekunden-Laser VisuMax® wird dann der Lentikel und ein winziger Tunnelschnitt (2 bis 2.5mm) in der Hornhaut erzeugt. Ist dies geschehen, präpariert der Operateur den Lentikel frei und zieht ihn heraus. Während dieses Vorgangs sehen Sie einen hellen Punkt, spüren jedoch kaum etwas. Nach dem Eingriff schließt sich der winzige Tunnel-Schnitt von selbst. Es sind keine weiteren postoperativen Massnahmen notwendig. Lassen Sie sich nach der Operation am besten von Familie oder Freunden abholen, da Sie nach der Behandlung selbst nicht Auto fahren dürfen. Zum Schutz Ihrer Augen empfehlen wir Ihnen, eine Sonnenbrille zu tragen.

     

    Nach dem Eingriff

    Achten Sie nach dem Eingriff darauf, nicht die Augen zu reiben. Für die Woche nach der Behandlung erhalten Sie von uns Augentropfen. Diese sollten Sie rund fünfmal täglich ins behandelte Auge träufeln. Bei Bedarf erhalten Sie von uns zusätzlich künstliche Tränen. Bereits nach zwei bis drei Tagen können Sie wieder arbeiten und sportliche Aktivitäten aufnehmen. Auf Hobbies wie Schwimmen oder Saunieren sollten Sie allerdings etwa drei bis vier Wochen verzichten, um das Risiko für Infektionen zu minimieren. Den Behandlungserfolg kontrollieren wir jeweils einen Tag, mehrere Tage und wiederum einige Wochen nach dem Eingriff. Sollten Sie Fragen haben, können Sie sich natürlich auch zwischenzeitlich an uns wenden.

    4 2
    8 1
    85135ee0 1d32 419d 99df 39df300d68a6
    ajii1 copy
    bilal3
    matthew2

      EXKLUSIV

      Unsere Leistungen

      Die Krankenhäuser und Kliniken, mit denen wir
      kooperieren und zusammenarbeiten sind von international anerkannten Organisationen zertifiziert.

      mapabelge

      Kontaktinformation

      Tantavi Mah, Estergon Cd,
      Kat:23, D:287 Suryapı Exen Residence
      34764 / Ümraniye / İstanbul